Seit dem Inkrafttreten der im Jahre 2013 von der EU-Kommission veröffentlichten „Good Distribution Practice of medicinal products for human use (GDP)“ bzw. der „guten Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln“ gelten grundlegende Anforderungen für die Beschaffung, Lagerung, Lieferung und Ausfuhr von Arzneimitteln.

Um den Akteuren der Pharmaindustrie ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dessen Hilfe sie den komplexen Anforderungen im Zusammenhang mit dem GDP-gerechten Handling von Pharmaprodukten gerecht werden und dabei gleichzeitig eine Reduzierung des Aufwandes bzw. Kosteneinsparungen erzielen können, liegt die wesentliche Zielstellung des Forschungsvorhabens „Entwicklung eines sensor- und cloud-basierten Kommunikationssystems zur speziellen Integration in Mehrkammer-Isolierbehälter für eine effizientere GDP-konforme Prozessabwicklung in der Pharmaindustrie (sensoKo)“ in der Realisierung eines dauerhaft energieautarken, IoT-basierten Echtzeit-Monitoring-Systems zur spezifischen Anwendung in Mehrkammer-Isolierbehältern.

Projektpartner:

  • m2m Germany GmbH
  • Technische Hochschule Köln

Förderer: